Rhabarber!

Montag habe ich mich den ganzen Tag drauf gefreut, abends Rhabarberkompott mit Vanillesoße zu essen. Einziges Problem: den Rhabarber mußte ich noch kaufen. Gab’s aber nicht.

Dienstag hab ich’s noch woanders versucht, aber auch ohne Erfolg.

Heute habe ich zufällig welchen bekommen. Also konnte ich heute endlich Rhabarberhonig kochen. Und den Topf hinterher auslecken. Nur Rhabarberkompott mit Vanillesoße gab es nicht, ich hatte ja keine Vanillesoße. Dafür hab ich Rhabarbermuffins gegessen, die parallel zum Rhabarberhonig bebacken habe, weil ich ja so gut bin beim Multitasking in der Küche.

Lecker!

Jetzt hab ich keinen Zucker mehr.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Zucker hab ich immer auf Vorrat.

    Aber ich fürchte ich kann nicht aushelfen, da wir wohl kaum Nachbarn sein dürften ;-).

    Versponnene Grüße von der

    Spinnzessin

    Antwort
    • streckenweise

       /  18. Juni 2010

      Naja, solche Mengen wie gestern brauche ich normalerweise nicht auf einmal. Aber ich komme heute Nachmittag an einer Zuckereinkaufsgelegenheit vorbei 😉

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: