775 Jahre Berlin

Am 28. Oktober 1237 wurde Cölln erstmals urkundlich erwähnt. Später wurde es von der Nachbarstadt Berlin mehr oder weniger eingemeindet (sehr salopp formuliert), wie Berlin sich im Laufe seiner Geschichte so einiges eingemeindet hat. Von Berlin allerdings gibt es keine so alte urkundliche Erwähnung. Darum nimmt man einfach die von Cölln als Geburtstag, schließlich ist aus heutiger Sicht kaum zu unterscheiden, was nun Berlin und was Cölln war.

Gestern also Stadtgeburtstag. Wie es sich gehört mit richtig vielen Lichtern/Kerzen. Ich weiß nicht, ob es 775 waren, aber es waren auf alle Fälle jede Menge.

Blick von der Rathausbrücke dorthin, wo früher mal Cölln war (und viel später mal der Palast der Republik und jetzt gar nichts):

Und in die andere Richtung:

Ich weiß nicht genau, ob das die letzten Hemden von Berlin sind:

Und die beiden hier standen etwas versteckt, waren aber immer dicht umringt (Klick macht größer):

 

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Otti

     /  30. Oktober 2012

    Schön. Mein Favorit ist der Bär vor der Nikolaikirche.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: