Gegen das Novembergrau (4)

Gestern war ich nicht nur im Kino, vormittags habe ich auch den Balkon weitgehend winterfest gemacht. Also die Möbel reingeholt und alles, was den Winter überlegen soll warm eingepackt. Und vorher noch geerntet:

grüne und rote Erdbeeren und winzig kleine Tomaten

OK, die Tomaten waren winzig und hätten noch mehr Sonne vertragen können. Ich war aber erstaunt, wieviele Erdbeeren noch dran waren. Und wieviele davon richtig rot waren. Sieben oder acht habe ich davon heute morgen als essbar eingeschätzt – und sie schmeckten alle hervorragend. Ein letzter Gruß des Sommers.

(Gegen Ende des Sommers hatte ich nichts mehr von meinen Erdbeeren, weil sich die Wespen immer schon drüber her machten bevor sie reif waren.)

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: