12 von 12 im April

Heute halb 6 das erste Mal wissentlich wach nachdem ich wieder eine Ewigkeit im Halbschlaf verbracht habe. Vielleicht sollte ich generell meinen Schlafrhythmus nach vorn verschieben, damit ich nicht an Tagen, an denen ich früher aufstehen muß noch sehr viel früher wach werde.

Aufstehen dann gegen 7 (vorher durchaus noch mal geschlafen).

Da mein Immunsystem irgendwelche rumfliegenden Pollen so gar nicht mag, habe ich gestern endlich Augentropfen besorgt.

Dann Tee machen, die Äpfel für den Nachmittag und Frühstück.

Der Himmel ist wenig motivierend (und das Küchenfenster dreckig).

Losgehen, der Straßenbahnfahrer macht mir noch mal die Tür auf, warten auf die S-Bahn.

Nach der S-Bahn noch eine Strecke zu Fuß – und da kommt fast die Sonne raus.

Arbeit, Mittag essen (zur Mittagspause ist es immerhin trocken), Arbeit, Arbeit. Heimfahrt.

Zurück.

Entspannen, Abendessen (keine Angst, es gab auch noch Stullen dazu).

Rechner starten. Und während der Updates aktualisiert und konfiguriert und was weiß ich Vokabeln lernen.

Jetzt noch lesen, dann Bett.

 

Die anderen Teilnehmer vom 12 von 12 gibt es wie immer bei „Draußen nur Kännchen„.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: