Schön und gut – KW 08/18

Ganz viel Sonne. Die schafft es nachmittags sogar wieder bis ins Wohnzimmer. Die dunkle Zeit des Jahres ist vorbei.

Halbtagskrank. Daß ich krank war (so richtig mit Fieber und so), war natürlich nicht schön. Daß es mir an etlichen Tagen aber nur Nachmittags mies ging, vormittags aber noch ziemlich ok, das war durchaus angenehm. Ich habe tatsächlich eine ganze Menge gelesen. Und dann war ja auch noch Olympia. Die Übertragungen nachts habe ich mir nicht angesehen, aber Mittags (unserer Zeit) waren ja auch immer noch mal Entscheidungen. So habe ich den letzten Lauf beim Damen-2er-Bob gesehen (und den Sieg des Berliner Bobs). Und die Biathlon-Staffeln. Und Eisschnelllauf-Teamverfolgung war jetzt nicht so wahnsinnig spannend für mich, sieht aber sehr elegant aus.

Sonnabend ging es mir dann wieder so gut und es war so schönes Wetter, daß ich gleich zwei mal für einen längeren Spaziergang draußen war. Abends habe ich mal wieder ein Kalenderbild gemalt. Ein bißchen spät, der Monat ist ja schon fast rum, aber so ungefähr sah es in Transilvanien aus:

Sonntag habe ich erst das Krankenlager im Wohnzimmer wieder abgebaut und dann gab es Kuchen dafür, daß ich bei den Eltern Computerprobleme behoben habe. Das hat nicht ganz so umfassend funktioniert, wie ich mir das gewünscht hätte, aber sie sind glücklich mit dem Ergebnis.

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: