Schön und gut – KW 19/18

Die Mauersegler sind zurück! Letzten Sonntag war ich mir nicht sicher, ob ich da wirklich kurz einen Mauersegler gehört hatte. Montag Abend auf dem Balkon war ich mir dann sicher. Es war wieder nur ziemlich kurz, aber eindeutig ein Mauersegler. Dienstag Abend auf dem Balkon hab ich sie dann nicht nur deutlich länger/öfter gehört, sondern auch gesehen. Und Mittwoch im Schwedischkurs hab ich ne ganze Weile ganz fasziniert den Mauerseglern zugesehen (statt aufzupassen).
Außerdem hab ich Montag und Dienstag eine Nachtigall gehört.

Tja, ansonsten. Das Wetter ist fast immer schön. Wobei es derzeit – wenn es nach mir ginge – durchaus jede Nacht regnen dürfte. Die Gräser haben angefangen zu blühen, dazu ist es noch sehr windig – da freut sich mein Immunsystem.

Es war – wegen Himmelfahrt – wieder eine kurze Woche. Könnte man sich auch dran gewöhnen.

Ich bin derzeit ziemlich gut im Erledigen von Dingen. Die alte Matratze ist weg (ok, da haben die Eltern geholfen). Ich hab Papierkram erldigt und an einem alten Webseitenprojekt gearbeitet (was ich seit fast einem Jahr schon machen wollte). Und dann wollte ich für den nächsten Urlaub eine lange Leinenhose haben und habe die am Freitag tatsächlich in ziemlich kurzer Zeit erworben. Mich dabei auch noch über mich selbst gewundert, denn ich hatte überhaupt kein Problem damit, mal eben die Verkäuferin anzusprechen und zu fragen, ob es die in einer anderen Filiale auch noch in einer anderen Größe gibt (konnte sie mir nicht sagen – was ist denn das für ein Warenwirtschaftssystem?). Normalerweise ging es mir bisher bei sowas ja eher wie dem Herrn Buddenbohm (bei dem man sowieso immer gute Artikel lesen kann): Einkaufen möglichst ohne Gespräch (ok, außer beim Draußenausrüster, aber da geh ich ja auch hin wegen der Beratung). Das hab ich am Sonnabend dann gleich fortgesetzt und erst mein Fahrrad zum Bremsbelagtauschen gebracht und dort dann die Möglichkeiten des Austauschens des Lenkers diskutiert und danach noch zum Fotoladen und in Sachen Kamera beraten lassen. Und gekauft (hab ich ja alles schon mal geschrieben).

Sonntag war ich wandern (auch wenn ich mich etwas länger dazu überreden mußte, endlich los zu gehen) und war im Anschluß noch die Eltern im Garten besuchen. Ich war zu spät für Kuchen, habe aber immerhin Rhabarber mit Vanillesoße und Kekse bekommen. Und dann natürlich auch Rhabarber zum Selberkochen zu Hause. Und Schnittlauch. Und Blümchen.

Und abends gab es auf dem Balkon dann feinstes Sommer-Abendessen: Butterknäcke mit Schnittlauch.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Otti

     /  14. Mai 2018

    Stimmt, die Mauersegler habe ich hier noch nie gehört. Die gehörten für mich bis jetzt zum Sommer dazu. Immerhin eine Nachtigall habe ich schon gehört.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: