Neuseeland – Coromandel Peninsula (2)

Weiter geht’s mit den Berichten über Neuseeland.

Beim Wechsel von der West- zur Ostküste der Coromandelhalbinsel haben wir einen noch lebenden Kauri-Baum besucht. Die sind schon gigantisch groß! Aber verdammt schlecht zu fotografieren. Und so ohne Größenvergleich…. (Die Bäume rundrum haben eher so „normale“ Größe) Auf dem Rückweg zum Auto gab es dann noch was kleines Großes zu sehen (und fotografieren): eine Stabheuschrecke.

Coromandel-Halbinsel - Kauri Coromandel-Halbinsel - Stabheuschrecke

An der Ostküste angekommen, haben wir in Hahei auf einem Zeltplatz direkt hinter den Dünen unsere Zelte aufgeschlagen. Und dann ging es an den Strand! Und von dort zur Cathedral Cove. Dazu ging es erstmal ein ganzes Stück den Strand entlang bis zur dritten Treppe, war uns gesagt worden. Also war Treppenzählen angesagt. Wobei aber auch nicht alle Treppen zählten. Letztendlich ist es die letzte –  wobei der Strand danach noch ein Stück weiter geht – und die mit den meisten Wegweisern dran. Vom Strand aus ging es erstmal steil hoch, um sich dann mit sanften Steigungen und Gefälle auf der Steilküste entlangzuschlängeln. Wunderbare Ausblicke! Zwischendurch kann man zwei mal in Buchten absteigen. Aber es war inzwischen in der Sonne schon ordentlich warm und dann einen Weg runter, den man anschließend wieder hochklettern muß? Och nö. Den „Umweg“ durch den Puriri Wald haben wir aber mitgenommen und fühlten uns wie in eine Filmkulisse für den Herrn der Ringe versetzt.

Coromandel-Halbinsel - zum Strand von Hahei (mehr …)

Advertisements